News & Aktuelles

KreBeKi Koggis Kunstwelten

Förderung inklusiver Kunstvermittlung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern: Starthilfe für 35 Ehrenamtsprojekte – Stiftung KreBeKi erhält 5000.-€

Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Jugendliche besprechen Filmprojekt, @Gabi Kaskova


Unsere Demokratie lebt davon, dass sich Menschen einbringen und anstehende Aufgaben freiwillig übernehmen. Ihr Einsatz für die Gesellschaft ist unverzichtbar und verdient besondere Anerkennung. Deshalb unterstützt die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern Strukturen und neue Ideen für ein gelingendes Ehrenamt. „Wer sich engagiert, ist in bester Gesellschaft. Sie, liebe Ehrenamtliche, machen Bayern wärmer, sicherer und bunter. Wir, als Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern, unterstützen Sie dabei. Auch in diesem Jahr erhalten 35 herausragende Beispiele für Bürgerschaftliches Engagement zum Thema „Ehrenamt 4.0: Teilhabe an der digitalisierten Welt“ aus Bayern eine finanzielle Starthilfe. Dafür investiert die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern in 2021 rund 150.000 € “, so Bayerns Sozialministerin und Vorstandsvorsitzende der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern Carolina Trautner. Die gesellschaftlichen Themen und Herausforderungen, denen sich die geförderten Projekte widmen, sind vielfältig. Eine
Übersicht der Projekte finden Sie unter: https://ehrenamtsstiftung.bayern.de/aktuelle/projekte2021/index.php
Durch zukunftsweisende Konzepte und Ideen wird das Ehrenamt in Bayern nachhaltig gestärkt. Die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern unterstützt sechs spannende Projekte in der Oberpfalz, eines davon ist das der Stiftung KreBeKi.


Trotz der durch die UN-Behindertenrechtskonvention gesetzlich verankerten Teilhabe am kulturellen Leben ist es für Menschen mit einer Behinderung oder Migrationshintergrund durch fehlende barrierefreie Kommunikationsstrukturen oftmals schwer an Kunst und Kultur teilzuhaben. Museen, z.B. zählen nach wie vor eher zu migrations- und inklusionsfernen Einrichtungen. Mit KOGGIS KunstWELTEN möchte die Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern, (kurz KreBeKi) mithilfe digital barrierearm gestalteten Medien auf Tablets allen einen Museumsbesuch ermöglichen. Bis Ende 2022 haben wir uns zur Aufgabe gestellt, ausgewählte Kunstinhalte allen zukünftigen Museumsbesuchern im Kunstforum Ostdeutsche Galerie vor Ort barrierefrei über Tablets und QR-Code zugänglich zu machen und die Nutzung wissenschaftlich zu evaluieren. Die Besucher können dann im Museum entscheiden, welche Unterstützersysteme, wie z.B. Texte in leichter Sprache, Videos mit Gebärdensprache oder Audiodeskription, sie auswählen. Einen kleinen Einblick in das inklusive Angebot finden die Besucher unter www.medialaune.de/museum. Die Stiftung KreBeKi erhält für das Projekt KOGGIS KunstWELTEN 5000.- Euro Förderung von der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern.

Darüber freuen sich Ludwig Faltermeier und Gaby Eisenhut vom KreBeKi Stiftungsvorstand sehr. „Die Digitalisierung eröffnet Menschen mit Behinderung einen bisher nie dagewesenen Zugang zu Informationen“, so Faltermeier. Umso wichtiger ist es, die digitale Barrierefreiheit und Teilhabe für eine große Gruppe an Rezipienten weiter voranzutreiben.“

„Mit „KOGGIS KunstWELTEN“ möchten wir mithilfe digital barrierearm gestalteten Medien allen Menschen einen gleichberechtigten Zugang zu musealen Kunstwerken ermöglichen“, berichtet Eisenhut. Mit unserem Projekt können wir so nicht nur eine diverse Gruppe an Kindern und Jugendlichen für Kunst begeistern, sondern insbesondere einen Zugang zur kreativen und fantasiereichen Welt der Kunst schaffen.

Diese Vielfalt an Digitaler Teilhabe, die hier von Ehrenamtlichen initiiert, organisiert und evaluiert wird, gibt es in bayerischen Museen nur vereinzelt. Da weder Stiftungen, Museen oder allgemeinbildende Schulen bis jetzt Zugang zu staatlichen Fördermitteln für die barrierearme Umgestaltung von Medien (z.B. Übernahme der Kosten von Gebärdendolmetschern) bekommen, haben sich die KreBeKI Ehrenamtlichen es sich zur Aufgabe gemacht, Spenden und Fördergelder zu diesem Zweck zu akquirieren und das Projekt zu betreuen.


Die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern wurde am 1. Februar 2018 vom Freistaat Bayern gegründet, um Freiwilligen vor Ort das Bürgerschaftliche Engagement zu erleichtern. Die
gemeinnützige Stiftung öffentlichen Rechts fördert Projekte, Initiativen, Organisationen und Vereine, die mit zukunftsweisenden Konzepten und Ideen durch ehrenamtlichen Einsatz das Gemeinwohl nachhaltig stärken und unterstützen. Vorstandsmitglieder der Stiftung sind Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner, Professorin Dr. Doris Rosenkranz und Geschäftsführerin Jusra Al-Kaisi.

Ansprechpartner: GF Jusra Al-Kaisi, Tel.: 089/1261-2950,
jusra.al-kaisi@ehrenamtsstiftung.bayern.de