News & Aktuelles

15 Jahre KreBeKi – Jubiläumswoche und Museumstag

Seit der Gründung im Juli 2004 hat KreBeKi, die Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern, durch eine Vielzahl von erfolgreichen Projekten immer wieder auf sich aufmerksam gemacht. Zum Jubiläum in diesem Jahr gibt es aber keinen großen Festakt, sondern auch diesmal stehen wieder diejenigen im Mittelpunkt, deren Unterstützung sich KreBeKi schon seit Beginn seiner Tätigkeit verschrieben hat. 

Gefeiert wird das Engagement der Stiftung mit einer besonderen Weihnachtsaktionswoche und zusammen mit betroffenen Kindern und Jugendlichen und deren Familien. Die Maus aus der „Sendung mit der Maus“ wird vom 9. bis zum 14. Dezember eine Woche lang zehn bayerische Kinderkliniken besuchen. Die Musiker Hubert Treml und Robert Prill erwarten den prominenten Geburtstagsgast in den einzelnen Stationen und singen der Maus zusammen mit den kleinen Patienten etwas vor. Die „Stiftung Kinderförderung von Playmobil“ unterstützt diese Aktionswoche mit einer Sachspende für die Spielecke jedes Kinderkrankenhauses und schickt auch einen lebensgroßen Playmobil-Piraten mit auf die Tour.

Im Sana Klinikum Hof wurden Maus und Pirat freudig empfangen, Foto: Sana Klinikum Hof, Anja Kley

Für Stiftungsvorstand Ludwig Faltermeier ist die Aktionswoche eine Herzenssache: „Wenn man als Kind die Zeit so kurz vor Weihnachten in einem Krankenhaus verbringen muss, ist der Besuch der Maus und des Piraten bestimmt eine gelungene Abwechslung zum Klinik-Alltag“. Zusammen mit Gaby Eisenhut, Ilona Steinhauser und Inge Pfülb begleitet er die Aktion und freut sich schon auf viele leuchtende Kinderaugen. 

Inklusiver Museumstag zum Finale der Jubiläumswoche

Am Sonntag, den 15. Dezember, kommt die Maus dann noch zum „Inklusiven Museumstag für Kinder in Bayern“ ins Kunstforum Ostdeutsche Galerie nach Regensburg. Zwischen 11 und 16 Uhr gibt es in den Museumsräumen unter anderem auch einige Kreativstationen. Hier können die Kinder die Maus und das Museumsmaskottchen Koggi als Stabpuppen zum Mitnehmen gestalten, kleine Weihnachtsbäumchen bauen und vieles mehr ausprobieren

Seit elf Jahren arbeiten KreBeKi und das Kunstform Ostdeutsche Galerie eng zusammen. Alle zwei Monate veranstalten sie inklusive Workshops für Kinder mit und ohne Handicap im Museum. 2019 stellte die Franz Beckenbauer Stiftung zusätzliche Fördermittel für diese Kooperation zur Verfügung. Im Tandem haben die beiden Partner schon manche inklusiven Projekte auf die Beine gestellt – beim aktuellen Projekt „Kunstobjekte in Bewegung“ entsteht ein Film über die Sammlung des KOG für jugendliche Museumsbesucher und Museumsbesucherinnen. 

Stiftung schenkt sich neue Homepage

Ein Geschenk hat sich die Stiftung zum Jubiläum noch selbst gemacht. Die zehn Jahre alte Homepage unter krebeki.de hat ein modernes und farbenfrohes neues Gesicht bekommen. Die Seite bietet einen schnellen Überblick über aktuelle Aktionen und Termine der Stiftung und soll in naher Zukunft auch noch um ein paar weitere Elemente wie ein Online-Spendensystem ergänzt werden. Erstellt wurde die Webseite von Thomas Harmsen, der bereits seit vielen Jahren Projekte zusammen mit KreBeKi durchführt. Unterstützung gibt es auch von Michael und Sandra Waider von der Regensburger Firma Eveca, die sich weiterhin unentgeltlich um die technische Bereitstellung der Seite kümmern. 

Über die Stiftung „KreBeKi“ 

Die Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern, kurz „KreBeKi“ genannt, engagiert sich auf vielfältige Weise dafür, Kindern und Jugendlichen in Bayern, die von Krebs oder Behinderung betroffen sind, langfristig zu helfen, sie zu fördern und dabei auch durch vielfältige Aktivitäten auf deren Probleme und Anliegen aufmerksam zu machen. Die Stiftungsvorsitzenden und das Kuratorium arbeiten ausschließlich ehrenamtlich und verwirklichen durch Spenden den Stiftungszweck. 

Die Stiftung lebt von Spenden. Helfen Sie uns helfen! Spendenkonto KreBeKi:
LIGA Bank eG Regensburg, IBAN DE08750903000001342266, BIC GENODEF1M05

Über die „Stiftung Kinderförderung von Playmobil“

Die Stiftung Kinderförderung von Playmobil wurde 1995 von Horst Brandstätter (1933-2015) gegründet. Er war Inhaber der Brandstätter Gruppe zu der auch die Marke PLAYMOBIL gehört. Ziel der gemeinnützigen Stiftungsarbeit ist es, Kindern und Jugendlichen eine gesunde körperliche, geistige und seelische Entwicklung zu ermöglichen. Schwerpunkt der Arbeit sind dabei die Felder Bildung, Aktivität, Kreativität und Kultur.

Stationen der Jubiläumstour:

Montag, 9.Dezember
Universitäts-Kinderklinik Würzburg (10 Uhr)
Kinder- und Jugendklinik Erlangen (15 Uhr)

Dienstag, 10. Dezember 
Klinikum Nürnberg Standort Süd – Klinik für Kinderchirurgie (10 Uhr)
St. Marien Kliniken Amberg (15 Uhr)

Mittwoch, 11. Dezember
Sana Klinikum Hof GmbH (10 Uhr)

Donnerstag, 12. Dezember
Klinik für Kinderheilkunde, Jugend-Medizin und Neonatologie Kempten (10 Uhr)
Dr. von Haunersches Kinderspital München (15 Uhr)

Freitag, 13. Dezember
Kinderklinik Weiden der Kliniken Nordoberpfalz AG – Station 91 (10 Uhr)

Samstag, 14. Dezember
Kinderklinik St. Hedwig (10 Uhr)
UKR Kinderklinik Kuno (15:15 Uhr)

Sonntag, 15. Dezember
Kunstforum Ostdeutsche Galerie – Inklusiver Museumstag (11-16 Uhr)

Bilder von der Jubiläumstour